Die Tripodentwicklung begann in 2006. Während sowohl OWT als auch der Wettbewerb in der Lage ist, Monopiles und Jackets zu designen, ist das bekannte Tripod Design einzigartig von OWT.

Frühe Designentwürfe entstanden in 2002 durch Übernahme aus der Öl & Gas Industrie. In 2006 waren wir in der Lage, die generelle Realisierbarkeit durch das Demonstrationsprojekt in Bremerhaven zu belegen.

Das Gründungskonzept wurde derzeit bei den Windparks alpha ventus, Windpark Borkum Phase 1 und Globaltech 1 eingesetzt.

Wir sind der Meinung, dass die breite Verfügbarkeit von großen Rohrabschnitten und die weniger komplexen Verbindungen den Tripod zu einer praktikablen Option machen, die in Bezug auf Produktion und Wartung im Vergleich zu Jackets absolut wettbewerbsfähig ist. Die Robustheit des Tripods und sein geringer Wartungsaufwand können mit Jacket-Lösungen nicht erreicht werden.

Tripods wurden in einer Serienproduktion bei Weserwind, Bremerhaven, mit dem Ziel hergestellt, jede Woche eine Unterkonstruktion pro Linie zu produzieren.

Leider wird durch seine Einzigartigkeit ein weiteres Verbreiten des Tripods und eine Berücksichtigung in frühen Projektphasen verhindert. Unser derzeitiger Entwicklungsstand bietet Lösungen mit mehreren Fundamenten, z. B. Pfahl-, Suction-Bucket- und Schwerkraftfundamenten.

Weitere Details zu aktuellen Entwicklungen finden Sie im Informationsteil und auch bei Wikipedia.

Tripod - variable Gründungsmöglichkeiten: mit Pfählen, suction anchor und Schwerkraftfundamente