Doppelreihiger T-Fußflansch als Alternative für hochbelastete Fundamentverankerung von Onshore-Türmen

Multi-Monopile für Offshore-Plattformen

Mit steigender Anlagenleistung vergrößern sich die Lasten auf die Strukturkomponenten. Andererseits bleiben die Transportrestriktionen für Onshore-Türme bestehen. Insofern kombinieren sich steigende Lasten mit fixierten Geometrien, die strukturelle Grenzen erreichen.

Eine dieser Komponenten ist der Fundamentankerflansch. Im Unterschied zum Zwischenflansch direkt darüber, leidet seine Anzahl der Anker unter den Mindestabständen für die Betonierbarkeit.

T-Flansche passen kapazitiv gut zu L-Zwischenflanschen. Mit steigenden Lasten können sich L-Flansche in niedrigen Höhen zu T-Flanschen weiterentwickeln, allerdings benötigt der T-Flansch ebenfalls eine Steigerung, um nicht den strukturellen Flaschenhals darzustellen.

Die folgende Präsentation erläutert die Optionen für einen T-Flansch mit doppelten Schraubenkreis auf jeder Seite. Er ist technisch machbar aufgrund des passenden Steifigkeitsverhältnisses zwischen Flansch und Anker.

 

>> Download PDF (0.5MB)

Achtung: Die Bereitstellung erfolgt, wie sie ist und ohne Gewährleistung für Ihren Anwendungsfall. Lassen Sie sich für Ihren Fall von uns beraten!